904200

Sherlock beschleunigen

19.12.2002 | 00:00 Uhr |

Indizierung abschalten

Die Dateisuche mit Sherlock unter Mac-OS X ist bekannt dafür, dass sie sehr behäbig zur Sache geht. Apple schafft zwar in Sachen Dateisuche mit einer neuen Suchfunktion in Mac-OS X 10.2 (Jaguar) Abhilfe, doch auch in der aktuellen Version lässt sich Sherlock beschleunigen. Einer der Hauptbremsfaktoren ist, dass Sherlock Dateien indiziert, sobald man die Suchfunktion aufruft. Das beansprucht Prozessorzeit, die man für die Suche selbst benötigt. Wer auf einen Index verzichten kann, der sollte die entsprechende Option in Sherlock deaktivieren. Dazu ruft man im Menü "Sherlock" die Option "Einstellungen..." auf und deaktiviert die Funktion "Objekte automatisch indizieren, sobald Sherlock geöffnet wird." sh

0 Kommentare zu diesem Artikel
904200