921226

Sichere Server-Shortcuts

15.04.2004 | 17:00 Uhr |

Seit Mac-OS X 10.3 gibt es den eigentlich sehr praktischen Netz-Browser, mit dem sich lokale Dateiserver in einem Finderfenster durchsuchen lassen. Nachteil dieser integrierten Methode: Platziert der Anwender eine Verknüpfung zu einem Server-Ordner auf seinem Desktop, stürzt der Finder beim nächsten Systemstart in vielen Fällen ab. Grund für dieses seltsame Verhalten ist der Netz-Browser, der schon beim Aufbau des Schreibtisches versucht, eine aktive Serververbindung zu einer Verknüpfung herzustellen. In den meisten Fällen ist der Finder allerdings schneller gestartet, als Mac-OS X eine Verbindung zu einem Server herstellen kann. Einen Workaround für dieses Problem bietet das Dock: Auf der Festplatte liegt an einer beliebigen Stelle - außer auf dem Schreibtisch - ein Ordner mit den gewünschten Serververknüpfungen. Diesen Ordner zieht der Anwender mit der Maus an einen Platz links neben den Papierkorb. Per Kontextmenü (Ctrl + Mausklick oder rechte Maustaste) klappt das Dock dann die vorhandenen Einträge aus. Bei Auswahl eines Eintrags übernimmt dann der Finder die Anmeldung beim Server und die Anzeige des Ordnerinhalts.

0 Kommentare zu diesem Artikel
921226