916090

Spam nie zurückschicken

23.10.2003 | 12:06 Uhr |

Viagra, Haarwuchsmittel, Kontaktanzeigen, Finanzierungshilfen. Werbemüll im Posteingang nervt jeden. Viele Spam-Mails kommen im Gewand eines Newsletters, den man angeblich abonniert hat. Ganz zu Letzt steht oft ein Link zum Abbestellen (Remove, Unsubscribe) der Mail. Diesen sollte man nie beantworten, sondern den Werbemüll gleich in die virtuelle Papiertonne befördern. Denn genau auf diese Art erfahren die Spam-Versender, dass ihr Werbemüll angekommen ist und reagieren auf die Bestätigung mit einer Flut von Werbemüll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
916090