1457126

Spezial Internet-Tipps

18.07.2000 | 00:00 Uhr |

Kommt es gelegentlich bei der Internet-Suche mit Sherlock zu Fehlermeldungen des Typs 2 oder friert der Rechner ein, liegt das meist entweder an Speichermangel oder an einer beschädigten Suchmaschine. Gerade nach einem Update auf Mac-OS 8.6 ist die Speicherzuweisung wieder auf ihren Standardwert gesetzt, der sich aber angesichts der erhöhten Anzahl von Suchdiensten als viel zu niedrig erweist. Je nachdem, wie viele Suchdienste man aktiviert und wie viele Treffer man in der Regel erhält, sollte man diese Zuweisung um mindestens 2 MB erhöhen. Hierzu wählt man das Programm "Sherlock" an, drückt die Tastenkombination Befehl-I und erhöht den Wert für die bevorzugte Größe. Sollte dies die Proble-me nicht beseitigen, können defekte oder schlecht programmierte Plug-ins der Suchmaschinen die Ursache sein. Fehler treten dann häufig während der Aktualisierung der Suchseiten auf. Hier bleibt einem nichts anderes übrig, als die problematischen Erweiterungen, etwa anhand des Änderungsdatums, ausfindig zu machen und sie dann zu entfernen. Die Erweiterungen sind im Ordner "Internet Suchdienste", der direkt im Systemordner liegt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1457126