2010448

Startfähiger Stick mit Yosemite-Installer

24.10.2014 | 13:48 Uhr |

So lässt sich aus dem Yosemite-Download ein startfähiger Installations-Stick erstellen.

Aus dem Yosemite-Installer lässt sich ein startfähiger USB-Stick basteln, um OS X 10.10, zum Beispiel nach einem Festplattentausch oder auf einem Mac ohne Internet-Verbindung, zu installieren.

Als ersten Schritt empfehlen wir das Löschen des USB-Sticks, damit bei der Umwandlung keine Probleme auftreten können.
Vergrößern Als ersten Schritt empfehlen wir das Löschen des USB-Sticks, damit bei der Umwandlung keine Probleme auftreten können.

Wenn der Installer nach dem Download startet, brechen Sie die Installation ab. Entsprechend arbeiten wir im Folgenden unter OS X 10.9. In „Programme“ liegt nun die Datei „OS X Yosemite installieren“. Dazu benötigen Sie als Zielmedium einen 8 GB großen USB-Stick. Prüfen Sie, ob sich noch benötig­te Daten darauf befinden, da wir ihn nun zur Vorbereitung löschen werden.

Das Yosemite-Installa­tionsprogramm liegt nach dem Download aus dem Store im Ordner Programme.
Vergrößern Das Yosemite-Installa­tionsprogramm liegt nach dem Download aus dem Store im Ordner Programme.

Schließen Sie den Stick an, und öffnen Sie das Festplattendienstprogramm. Wählen Sie ihn in der Seitenleiste aus. Dann klicken Sie auf den Reiter „Partition“. Nun wählen Sie das Layout „1 Partition“ und legen ein Volume „Stick“ mit dem Format „Mac OS Extended (Journaled)“ an. Vergewissern Sie sich, dass unter „Optionen“ die GUID-Partitionstabelle ausgewählt ist. Mit „Anwenden“ wird der Stick gelöscht.

Jetzt starten Sie die Terminal-App und geben folgenden Befehl ohne Zeilenumbrüche ein. Schreiben Sie also einfach am Ende der Zeilen weiter:

sudo /Applications/Install\  OS\  X\  Yosemite.app/Contents/Resources/ createinstallmedia  --volume  /Volumes/Stick   --applicationpath /Applications/Install\  OS\  X\  Yosemite.app  --nointeraction

Danach wird die Eingabetaste betätigt. Nun müssen Sie noch das Passwort eines Administrators eingeben, dann startet die Erzeugung des Installationsmediums. Der Vorgang kann je nach Rechner 20 Minuten und länger dauern. Verlieren sie nicht die Geduld. Im Terminal erscheinen einige Statusmeldungen, zuletzt ein „Done“.

Auf dem USB-Stick sieht man im Finder lediglich den Yosemite-installer.
Vergrößern Auf dem USB-Stick sieht man im Finder lediglich den Yosemite-installer.

In dem Befehl steckt an zwei Stellen der englische Name des Installationsprogramms „Install OS X Yosemite.app“. Wenn Sie den Installer in das Terminalfenster ziehen, sehen Sie die korrekte Schreibweise. Nennen Sie Ihren USB-Stick anders, müssen sie auch „Stick“ anpassen.

Der Stick lässt sich auch als Startvolume wählen, um den Mac davon zu booten.
Vergrößern Der Stick lässt sich auch als Startvolume wählen, um den Mac davon zu booten.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2010448