926900

Startprobleme beim iBook oder Powerbook beheben

29.09.2004 | 16:01 Uhr |

Problem: Ein iBook oder ein Powerbook lässt sich nicht starten.

Lösung: Man versucht einige oder alle der folgenden Arbeitsschritte:
1. Netzteil von der Steckdose abziehen und mit einem anderen Gerät prüfen, ob diese Strom führt.
2. Kabel des Netzteils vom Rechner abziehen und wieder anstecken.
3. Bei der Arbeit im Batteriebetrieb durch Drücken des Knopfes an der Unterseite der Batterie den Ladezustand prüfen.
4. Alle externen Geräte inklusive Maus, Bildschirm und Tastatur vom Mobilrechner abstecken und den Rechner neu starten.
5. Einen Neustart mit der Tastenkombination Befehl-Control-Einschalttaste versuchen.
6. Beim Starten durch Drücken der Tastenkombination Befehl-Wahltaste-P-R das Parameter-RAM zurücksetzen.
7. Den Power-Manager zurücksetzen. Dazu drückt man auf den neueren iBooks und Powerbooks im ausgeschalteten Zustand gleichzeitig die Tastenkombination Control-Wahl-Umschalt-Einschalttaste, wartet fünf Sekunden und schaltet dann den Rechner über die Einschalttaste ein.
8. Hat man in den Rechner mehr Speicher oder eine Airport-Karte eingebaut, entfernt man sie wieder und prüft, ob sich das iBook oder Powerbook jetzt starten lässt. Wenn ja, baut man sie einzeln wieder ein und prüft jeweils, ob der Mac startet. Weigert er sich weiterhin, ist vermutlich das entsprechende Teil defekt. Die Prüfung dieser beiden Bauteile bietet sich auch bei neuen Rechnern an, die Startprobleme haben oder häufig mit einer Kernel-Panik abstürzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926900