1727791

Stürzende Linien im Bild mit Pixelmator korrigieren

14.03.2013 | 14:21 Uhr |

iPhoto bietet keine Option, stürzende Linien in einem Bild zu korrigieren. Eine preisgünstige Lösung ist das Programm Pixelmator, das auch eine Option „Transformieren“ umfasst, mit der sich ein Bild entzerren lässt.

Man findet sie im Menü „Bearbeiten“, im Aufklappmenü des Zahnradsymbols links in der Symbolleiste oder ruft sie mit Befehlstaste-F („cmd-F“) auf. Dann klickt man auf das Zahnradsymbol oder öffnet das Kontextmenü und wählt „Verzerren“ aus. Nun kann man an den Aktivpunkten des Bildes ziehen, um es zu entzerren, wobei man sie auch über das Fenster hinaus bewegen kann. Damit sich die Punkte besser mit der Maus fassen lassen, zieht man zuvor das Fenster etwas größer, sofern man nicht im Vollbildmodus arbeitet. Mit einem Klick auf „OK“ sichert man die Einstellung, beschneidet dann das Bild, exportiert es im gewünschten Format über „Ablage > Exportieren“ und schließt das Originalbild, ohne es zu sichern.

Mit dem Befehl "Transformieren" kann man in PIxelmator stürzende Linien in einem Bild gut korrigieren.
Vergrößern Mit dem Befehl "Transformieren" kann man in PIxelmator stürzende Linien in einem Bild gut korrigieren.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1727791