1952913

Synchronisieren mit Firefox Sync

14.07.2014 | 13:57 Uhr |

Mit Firefox Sync lassen sich Lesezeichen, Verlauf, Passwörter, geöffnete Tabs, Voreinstellungen und Add-Ons zwischen zwei oder auch mehr Macs synchronisieren.

Bei der Einrichtung des Kontos wird ein Wiederherstellungsschlüssel erzeugt, mit dem die Daten auf dem Mac verschlüsselt und erst danach auf den Server von Mozilla übertragen werden. Sie sind dort also nicht zugänglich. Zur Einrichtung startet man Firefox, ruft „Extras > Sync einrichten“ auf und klickt auf „Neues Benutzerkonto anlegen“. Nach der Eingabe von E-Mail-Adresse und Passwort wird der Wiederherstellungsschlüssel erstellt, die Daten damit verschlüsselt und auf den Server übertragen. Um den Schlüssel zu speichern oder zu notieren, öffnet man die Vorgaben von Firefox, aktiviert „Sync“ und ruft aus dem Aufklappmenü „Mein Wiederherstellungs-Schlüssel“ auf.

Um einen weiteren Rechner mit dem Sync-Konto zu verbinden, startet man Firefox auf dem Mac, auf dem man Firefox Sync eingerichtet hat, öffnet die Vorgaben, aktiviert „Sync“ und klickt auf „Gerät verbinden“. Nun startet man auf dem anderen Mac ebenfalls Firefox, ruft im Menü „Extras > Sync einrichten“ auf und klickt auf „Ich habe ein Benutzerkonto“. Den im Fenster angezeigten Code tippt man nun auf dem ersten Mac in die entsprechenden Felder ein und klickt auf „Fortsetzen“. Mithilfe des Wiederherstellungsschlüssels kann man einen Mac einrichten, wenn der andere Rechner nicht verfügbar ist. Dazu klickt man im Fenster, das den Verbindungs-Code anzeigt, auf „Ich habe das Gerät nicht bei mir“ und kann dann E-Mail-Adresse, Passwort sowie den Schlüssel eintippen, um das Konto zu aktivieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1952913