2060733

Textinfos im Film mit iMovie einfügen

23.03.2015 | 10:17 Uhr |

Wenn Filme etwas erklären sollen, ist ein beliebtes Stilmittel, den Film an einer Stelle anzuhalten und Textinfos darüber einzublenden.

Oder ein Standbild mit Text ist ein einfacher, wie hübscher Hintergrund für den Abspann. Beide Komponenten – ein Standbild erzeugen und Text über ein Video überlagern – sind mit iMovie leicht zu gestalten. 

Zunächst erzeugen Sie in iMovie über „Ablage > Neuer Film ...“ ein Projekt, wählen für dieses Beispiel das Thema „Kein Thema“ und importieren dann einen beliebigen Videoclip durch Klick auf den Pfeil „Import“ im oberen Bereich. Fügen Sie einen Ausschnitt oder den ganzen Bereich des importierten Films in die Zeitleiste, indem Sie den Clip oder Bereich in der iMovie-Mediathek markieren und auf das Pluszeichen klicken. Setzen Sie den Cursor an die Position, an der Sie ein Standbild erzeugen möchten.

Wählen Sie mit der rechten Maustaste das Kontextmenü und daraus „Standbild hinzufügen“. In der Zeitleiste wird automatisch eine Unterbrechung mit dem Standbild angezeigt. Per Standard bleibt das Standbild vier Sekunden lang stehen. Wenn Sie längeren Text darüber anzeigen möchten, können Sie den Cursor an den rechten Rand des Standbilds in der Zeitleiste bewegen und einfach nach rechts ziehen. Damit wird die Anzeigezeit verlängert. Eine Sprechblase zeigt dabei an, wie lange das Standbild zu sehen ist.

In iMovie lassen sich Textinfos über Clips, Standbilder, Grafiken oder einfarbige Hintergründe einblenden und animieren.
Vergrößern In iMovie lassen sich Textinfos über Clips, Standbilder, Grafiken oder einfarbige Hintergründe einblenden und animieren.

Jetzt müssen nur noch die Titel darüber eingeblendet werden. Dazu klicken Sie links unten auf „Titel“ (unter „Inhaltsmediathek“). Über der Zeitleiste erscheinen die in iMovie verfügbaren Titelvorlagen. Manche davon sind animiert. Wenn Sie den Mauszeiger über eines der Titelstile bewegen, sehen Sie im Vorschaufenster die Animation. Den gewünschten Titel, zum Beispiel „Erweitert“ ziehen Sie dann einfach auf das Standbild, ein Pluszeichen zeigt vor dem Loslassen an, dass er hinzugefügt wird. Titel können übrigens auch über einen Videoclip, einen einfarbigen wie zum Beispiel schwarzen Hintergrundclip oder einen Grafikhintergrund auf gleiche Art hinzugefügt werden. Den Blindtext können Sie dann direkt im Vorschaufenster anklicken und überschreiben. Mit der Abspieltaste können Sie einmal testen wie der Text (und eventuell die Animation) über dem Standbild wirkt und die Dauer des Standbilds anpassen. Auf jeden Fall sollte es immer möglich sein, den Text komplett und ohne Hast zu lesen, bevor es im Film weitergeht. Der Text steht über dem Standbild in der Timeline und kann jederzeit doppelt geklickt und überschrieben werden. Für einen weichen Übergang aus dem Clip zum Standbild kann man noch einen Überblendeffekt hinzufügen.

Dazu markiert man das Standbild und wählt aus dem Kontextmenü „Überblenden hinzufügen“ und wählt die Dauer des Effekts aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2060733