1049411

Adresslisten, -etiketten und Briefumschläge erzeugen

26.05.2011 | 14:26 Uhr |

Wer öfter Briefe verschickt oder Adresslisten anlegen muss, kann mit Adressbuch viel Zeit sparen. Statt Adressaufkleber oder Listen mühsam per Hand in Word oder Excel zu erstellen oder gar die Umschläge per Hand zu beschriften, klappt das Drucken von Listen oder Beschriften von Umschlägen mit Adressbuch schnell und automatisch

Um einen Umschlag an einen oder mehrere Kontakte zu adressieren, markiert man die Kontakte und öffnet mit "Ablage > Drucken ..." das Fenster "Drucken". Dort lässt sich unter "Stil" die Option "Umschläge" wählen. Die Größe der Briefumschläge wählt man unter "Layout". Adressbuch stellt automatisch den Empfänger an die richtige Stelle. Hat man zuvor eine eigene Visitenkarte definiert, wird auch der Absender an der richtigen Stelle eingesetzt. Unter "Adressen" wählt man, welche ausgedruckt werden sollen. "Alle" schickt die markierten Karten an den Drucker, alternativ wählt man eine zuvor angelegte Gruppe aus. Sogar die Reihenfolge lässt sich nach Postleitzahl oder Alphabet bestimmen. Ein Klick auf den Knopf "Drucken" startet den Vorgang. Auf die gleiche Art lassen sich auch schnell Adressetiketten oder Adresslisten, zum Beispiel für die Vorbereitung von Veranstaltungen erzeugen. Dazu wählt man die entsprechende Option unter "Stil". Die automatisch erzeugten Dokumente lassen sich über den PDF-Knopf unten links als Dokument sichern und zum Beispiel per Mail verschicken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049411