1963722

Tipp Bildbearbeitung mit Macphun

30.06.2014 | 14:22 Uhr |

Macphun ist eine noch sehr junge Firma, die Bildbearbeitungs-Tools speziell für iOS- und Macs entwickelt. In Kombination ergeben diese Apps viele kreative Bearbeitungs-Möglichkeiten, Karsten Rose stellt diese vor.

Es soll ja Leute geben, die Ihre Fotos nicht manipulieren. Zu denen gehöre ich eindeutig nicht. Aber Bildmanipulationen benötigen ein profundes Wissen über die Möglichkeiten der Gestaltung.  Oder man nimmt eines dieser "Klick und Fertig Software", die es für Smartphones gibt. Das eine ist zuviel, das andere zu wenig. Was also tun?

Zur Person: Karsten Rose

Als Composer, Fotograf, Trainer und Autor ist der Münchner Karsten Rose vielschichtig unterwegs. Seit 1982 ist Karsten Rose als Fotograf tätig und seit 1992 gehört Photoshop für ihn einfach mit dazu. Aufgrund seiner Ausbildung zum Fotografen und Druckvorlagenhersteller hatte er 1992 die Digitalabteilung der Bavaria Bildagentur aufgebaut, die nun seit einigen Jahren zu Getty Images gehört. Dabei wurden die technischen Grundlagen gelegt, wie ein hochwertiger Bilddatensatz auszusehen hat. Größe, Auflösung, Farbraum, diese Grundlagen sind auch heute noch up to date. Die ersten digitalen Composings weltweit sind dabei in Zusammenarbeit mit der Bavaria Bildagentur-Fotografin Birgit Nitzsche entstanden. 1998 machte sich Karsten Rose mit der Fotografin Birgit Nitzsche selbstständig. Sie arbeiten für internationale Werbe- und Bildagenturen im Bereich Werbung und Composing.

Für Mac-User sind die Apps von Macphun einen Blick Wert. Die Mac-Apps von Macphun können Sie als Stand-Alone Programm verwenden. Der Austausch zwischen den Programmen ist dabei sehr einfach. Die Apps lassen sich aber auch als Plugin für diverse Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop oder Lightroom einsetzen. Dabei werden auch Smart-Objekte in Photoshop unterstützt. In diesem kleinen Exkurs möchte ich Ihnen drei der Macphun Programmen in ihrer Zusammenarbeit zeigen: Zuerst die Retusche mit Snapheal Pro und dann die kreativen Aspekte mit Intensify Pro und Focus 2:

0 Kommentare zu diesem Artikel
1963722