1035913

Weichzeichnen mit Camera Raw

02.06.2010 | 14:06 Uhr |

Die Einstellungen von Camera Raw dienen eigentlich dazu, Digitalfotos zu optimieren. Durch "Missbrauch" mancher Regler kann man jedoch auch Bildeffekte erzielen.

Eine stark negative Einstellung der "Klarheit" sorgt in Camera Raw für einen schönen Weichzeichnungseffekt.
Vergrößern Eine stark negative Einstellung der "Klarheit" sorgt in Camera Raw für einen schönen Weichzeichnungseffekt.

So sorgt beispielsweise eine stark negative Einstellung des Reglers "Klarheit" für einen angenehmen, pastellartigen Weichzeichner-Effekt. Werte zwischen -70 bis -100 sind hier durchaus erlaubt. Außerdem unterstützt je nach Bildmotiv eine leichte Überbelichtung diesen Effekt. Mit einer weniger starken Regelung – am besten mit dem Pinsel "Anpassung" aufgetragen – eignet sich eine negative Klarheit auch zum Glätten von Hauttönen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035913