1032047

Einschränkungen des Regionalcodes umgehen

08.03.2010 | 09:44 Uhr |

DVDs mit einem nicht passenden Regionalcode spielt man besser mit VLC Player anstatt mit Apples eigenem DVD-Programm ab.

DVD-Player
Vergrößern DVD-Player

Problem: Hat man eine in den USA veröffentlichte DVD gekauft und startet den mit dem Mac-OS mitgelieferten DVD-Player, so muss man zuerst den Ländercode wechseln, bevor man die DVD abspielen kann. Der Ländercode lässt sich jedoch nur vier Mal wechseln, bevor man sich endgültig für eine Version entscheiden muss, so dass man nicht gelegentlich eine nicht in Europa erhältliche DVD abspielen kann.

Lösung: Abhilfe schafft die Software VLC Media Player , die man kostenlos aus dem Internet laden kann. Das Programm, als Open Source entwickelt, gibt es für Mac-OS X in verschiedenen Ausführungen für Intel- und PPC-Prozessoren sowie für verschiedene Versionen des Systems. Um eine DVD mit VLC Media Player abzuspielen, öffnet man zuerst die Systemeinstellung "CDs & DVDs" und stellt das Aufklappmenü für Video-DVDs auf "Keine Aktion" um. Damit wird der automatische Start des DVD-Players und damit auch die Nachfrage nach dem Ländercode ausgeschaltet, wenn man die DVD einlegt. Anschließend startet man VLC Media Player, ruft "Ablage > Erweitertes Datei-Öffnen" auf und klickt auf "Volume". Nun markiert man "DVD", im Eingabefeld "Devicename" erscheint dann automatisch die Laufwerksbezeichnung des DVD-Laufwerks. Nun genügt ein Klick auf "Öffnen", um mit der Wiedergabe zu beginnen. Mit Befehlstaste-F aktiviert und deaktiviert man den Vollbildmodus, den man außerdem in den Vorgaben unter "Video" als Standard vorgeben kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032047