948770

Gammawert beim Drucken von Fotos ändern

08.03.2006 | 10:21 Uhr |

Bei Digitalfotos sind zwei Fehler besonders häufig: Das Bild ist zu hell oder zu dunkel. Bildbearbeitungssoftware behebt Probleme, doch auch Druckertreiber helfen weiter.

Tipps und Tricks Druckerprobleme 01: HP-Pfad
Vergrößern Tipps und Tricks Druckerprobleme 01: HP-Pfad

iPhoto bietet mit den Werkzeugen Helligkeit und Belichtung zwei Methoden um ein Bild aufzuhellen und abzudunkeln. Da jedoch die Bildqualität oft darunter leidet, ist eine andere Bildbearbeitungsmethode meist die bessere Wahl. Photoshop kennt die Funktion Schatten/Lichter, mit der man Bilder mit minimalem Qualitätsverlust aufhellt oder überbelichtete Aufnahmen abdunkelt. Anwender ohne Photoshop können alternativ auch einfach den Gammawert ändern. Das ist sowohl mit dem Programm Vorschau möglich als auch mit vielen Druckertreibern. Bei Treibern für Epson-Fotodrucker findet sich diese Option unter der Voreinstellung "Color Management". Gibt man nun einen niedrigeren Gammawert an, etwa 1,5, werden die dunklen Bereiche des Bildes aufgehellt. Bei einem höheren Gammawert 2,2 wird das Bild dunkler.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948770