1234300

Verschlüsseltes Volume mit Recovery-Partition reparieren

23.11.2011 | 16:01 Uhr |

Arbeitet man mit einem verschlüsselten Datenträger und startet den Mac mit "Befehlstaste-R" von der Recovery-Partition, um das Startvolume mit dem Festplatten-Dienstprogramm zu reparieren, ist das Startvolume inaktiv und kann folglich nicht repariert werden

Festplatten-Dienstprogramm
Vergrößern Festplatten-Dienstprogramm

Man muss das Volume zuerst freigeben, wozu man es markiert und dann in der Symbolleiste des Festplatten-Dienstprogramms auf "Freigeben" klickt. Nach Eingabe des Administrator-Passworts im sich öffnenden Dialogfenster wird der Zugriff auf das verschlüsselte Volume aktiviert. Es lässt sich nun auswählen und anschließend reparieren. Analog gilt das auch für die Reparatur der Zugriffsrechte, die auch erst nach der Entschlüsselung möglich ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234300