1041199

Seitenleiste im Finder konfigurieren

12.11.2010 | 17:24 Uhr |

Ein weiteres Standardelement eines Mac-Fensters ist die Seitenleiste am linken Rand. Sie zeigt Volumes, Freigaben, bestimmte Ordner und vordefinierte Suchkriterien.

icon Finder
Vergrößern icon Finder

Was genau in der Seitenleiste erscheint, können Sie über die Finder-Einstellungen wählen. Unter "Orte" lassen sich auch von Hand Dateien und Ordner platzieren.

Damit ist die Seitenleiste nach Dock und Symbolleiste der dritte Weg, wichtige Objekte auf Wunsch bereitzuhalten. So sollte sich für jeden eine geeignete Lösung finden lassen.

Unter "Geräte" erscheinen die interne und externe Festplatten , Speicher-Sticks sowie in das Laufwerk eingelegte CDs und DVDs. Sind in einem Netz Macs oder Laufwerke für den Datenzugriff freigegeben, findet man sie unter " Freigaben ". Über die Einträge unter "Orte" greift man auf den Privatordner, die Programme, den Schreibtisch und den Ordner "Dokumente" zu. Und unter "Suche" sind die gespeicherten Suchanfragen zu finden. Welche Objekte in der Seitenleiste erscheinen, legt man in den Voreinstellungen des Finders unter "Seitenleiste" fest. Die Seitenleiste lässt sich auch manuell bearbeiten. Innerhalb der einzelnen Kategorien ändert man mit der Maus die Reihenfolge der Elemente. Nicht benötigte Elemente zieht man aus der Leiste heraus. Hat eine Kategorie keinen Eintrag mehr, verschwindet ihre Bezeichnung. Man kann zudem beliebige Ordner in die Abteilung " Orte " ziehen und hat so einen direkten Zugriff auf deren Inhalt. Die Seitenleiste erscheint auch in den Dialogfenstern zum Öffnen und Sichern in den Programmen. Wer möchte, blendet die Seitenleiste mit Befehl-Wahltaste-S aus (und wieder ein).

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041199