1045111

Betrügerische Webseiten im Browser identifizieren lassen

21.01.2011 | 10:50 Uhr |

Sowohl Safari als auch Firefox können auf eine Liste mit Webseiten zugreifen, die zu Betrugsversuchen eingesetzt werden

Diese Liste wird von Google ständig aktualisiert. Damit Safari diese Liste verwendet, aktiviert man in den Vorgaben unter "Sicherheit" die Option "Bei betrügerischen Inhalten warnen".

In Firefox findet man die Einstellungen ebenfalls in den Voreinstellungen unter "Sicherheit". Dort markiert man "Webseite blockieren, wenn sie als attackierend gemeldet wurde" und "Webseite blockieren, wenn sie als Betrugsversuch gemeldet wurde".

In Opera findet man den Betrugsversuch-Schutz in den allgemeinen Einstellungen unter dem Reiter "Erweitert". Dort wählt man in der linken Spalte Option "Sicherheit" und aktiviert die Box "Betrugsversuch- und Schadsoftware-Schutz aktivieren".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045111