1463705

Der Vollbildmodus von Firefox als Alternative zum Reader von Safari

19.01.2011 | 11:34 Uhr |

Der Vollbildmodus von Firefox (Befehl-Umschalttaste-F) hat einen anderen Ansatz als der Reader von Safari

Statt Text und Bild aus einer Seite herauszufiltern und dann lesefreundlich darzustellen, blendet Firefox im Vollbildmodus Menüleiste, Lesezeichenleiste, Tabs und die Statusleiste aus und vergrößert das Fenster auf die volle Monitorgröße. Die Webseite wird aber exakt so wie vorher im Browser-Fenster dargestellt. Um die Symbolleiste mit dem Adressfeld und dem Eingabefeld für die Suche einzublenden, bewegt man den Mauszeiger an den oberen Bildschirmrand. Die Symbolleiste blendet sich außerdem ein, wenn man mit Befehlstaste-L das Adressfeld aktiviert oder mit Befehl-Wahltaste-F das Suchfeld. Ganz rechts in der Leiste ist auch der Button zum Beenden des Vollbildmodus zu finden. Alternativ nimmt man nochmals die Tastenkombination Befehl-Umschalttaste-F.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1463705