1178377

Firefox richtig installieren

05.10.2011 | 15:55 Uhr |

Firefox (und jede Menge weiterer Software) wird im Internet zum Download angeboten

Wer auf den entsprechenden Link klickt, erhält eine Datei, deren Name auf ".dmg" endet (gespeichert im Ordner "Download") - technisch: ein "Disk-Image" oder Deutsch: eine virtuelle Festplatte. Safari öffnet diese Image-Datei, so dass auf dem Schreibtisch ein neues Symbol sichtbar wird und der Finder ein Fenster zeigt wie hier abgebildet. Wer jetzt einfach zweimal auf das Programmsymbol von Firefox klickt, startet damit Firefox, doch ohne die Software auf der Festplatte des Mac zu installieren.

Doch die Installation ist notwendig, damit man die Image-Datei ohne Probleme löschen kann. Die von uns orange markierten Stellen zeigen, wie man Firefox richtig installiert: Man zieht mit der Maus das Symbol von Firefox nach rechts auf das Symbol des Ordners. Lässt man dann die Maustaste los, wird Firefox vom Disk-Image auf die Festplatte kopiert und landet im Ordner "Programme" - wo es hingehört. Anschließend kann man die Image-Datei in den Papierkorb werfen und Firefox im Ordner "Programme" aufrufen. Alles ist korrekt installiert. Der Tipp gilt übrigens auch für eine Reihe weiterer Programme, zum Beispiel BB-Edit von Barebones.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178377