1045109

Plug-in-Check für Firefox

21.01.2011 | 10:36 Uhr |

Die Mozilla-Foundation prüft Internet-Plug-ins

Seit kurzem gibt es auf der Mozilla-Website einen Plug-in-Check , der die auf dem Mac installierten Internet-Erweiterungen wie Flash, Quicktime und Flip-4-Mac prüft und warnt, wenn sie nicht mehr auf dem aktuellen Stand sind. Das Besondere am Plug-in-Check ist, dass die Mozilla-Webseite nicht nur mit Firefox funktioniert, sondern auch mit Safari , Opera , Camino und Chrome. Findet der Dienst ein veraltetes Plug-in, bietet er an, es zu aktualisieren. Bei Plug-ins, die die Webseite nicht einordnen kann, warnt der Dienst, er habe die installierte Version nicht erkennen können und bietet einen "Research"-Knopf an, mit dem sich der Nutzer per Google-Suche über das Plug-in informieren kann, allerdings nur auf Englisch. Nicht jedes Plug-in wird dabei in jedem Browser angezeigt. So gibt es beispielsweise von Flip-4-Mac zwei Varianten, von denen eines ein Plug-in für Webkit ist, das andere dagegen in jedem Browser funktioniert. Ersteres erkennt der Plug-in-Check beispielsweise nicht und kann es deshalb nicht überprüfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045109