1038488

Exif-Daten im Finder und Vorschau betrachten

16.08.2010 | 12:29 Uhr |

Aktuelle Digitalkameras speichern - ohne dass der Benutzer etwas davon mitbekommt - eine Fülle von Daten in jeder Bilddatei, bekannt als EXIF-Metadaten (Exchangeable Image File Format).

icon Fotografie
Vergrößern icon Fotografie

Bei manchen Kameras, die über ein GPS-Modul verfügen, wie dem iPhone, landen in der JPEG-Datei Geodaten, sprich: Längen- und Breitengrad der Position, an der das das Foto aufgenommen wurde. Ansonsten werden viele nützliche Infos wie Abmessung in Pixel, Brennweite, Kameramodell, Farbprofil und vieles mehr mitgespeichert. Als Metadaten sind sie zunächst auch unsichtbar und Programme wie iPhoto können diese bekanntlich lesen und anzeigen. Doch es ist nicht nötig, immer gleich iPhoto oder ein dickes Bildbearbeitungsmonster zu öffnen, um an die Exif-Daten heranzukommen.

In jedem Digitalfoto stecken viele praktische Infos. Der Finder oder das Programm Vorschau können Exif-Daten anzeigen.
Vergrößern In jedem Digitalfoto stecken viele praktische Infos. Der Finder oder das Programm Vorschau können Exif-Daten anzeigen.

Es reicht das Fenster "Informationen" im Finder . Markiert man ein Bild mit Exif-Dateien im Finder und wählt "Ablage>Informationen", werden sie unter "Weitere Informationen" aufgelistet. Noch ausführlicher erscheinen sie, sobald man die Bilder im Programm Vorschau öffnet und mit "Werkzeuge > Informationen" das Fenster aufruft und dort den Abschnitt "EXIF" auswählt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038488