1034990

Fotos per Fernauslöser als Sofortbilder auf der Festplatte

11.05.2010 | 16:14 Uhr |

Mit Nikon-Kameras und einem zusätzlichem Programm lassen sich die Aufnahmen nicht auf die Speicherkarte schreiben, sondern direkt per USB auf den Mac speichern.

icon Fotografie
Vergrößern icon Fotografie

Besitzer von Nikon-Spiegelreflexkameras können mit dem kostenfreien (Spende erbeten) Programm Sofortbild ihre Kamera an den Mac anschließen und angebunden (tethered) fotografieren. Dabei wird die Aufnahme nicht auf die Speicherkarte der Kamera geschrieben, sondern per USB direkt zum Mac übertragen.

Besitzer von Nikon-DSLRs können mit dem Donate-Programm Sofortbild ihre Kamera am Mac fernsteuern und angebunden fotografieren.
Vergrößern Besitzer von Nikon-DSLRs können mit dem Donate-Programm Sofortbild ihre Kamera am Mac fernsteuern und angebunden fotografieren.

Sofortbild funktioniert mit den Modellen Nikon D3x, D3, D2xs, D2hs, D2x, D2h, D1x, D1h, D1, D700, D300, D200, D100, D90, D80, D70s, D70, D60, D50, D40x, D40 und D5000 und ist offiziell eine Beta-Version. Eine Besonderheit von Sofortbild ist, dass es aus Belichtungsreihen-Aufnahmen direkt ein HDR-Bild erzeugen kann. Stefan Hafeneger, Programmierer von Sofortbild, plant für die Zukunft weitere Features wie Live View und auch die Unterstützung von Kameras weiterer Hersteller wie Canon, Sony und Panasonic.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034990