1036723

Schnelle Motivbewegungen fotografieren

01.07.2010 | 10:10 Uhr |

Aufnahmen von schnell bewegten Motiven geraten schärfer, wenn man auf das Heranzoomen des Motivs verzichtet.

Dieser in Photoshop freigestellte Bildausschnitt hat etwa 16 Prozent der ursprünglichen Bildfläche der 14-Megapixel-Aufnahme, aber ausreichend Auflösung für einen 15 x 20 cm großen Ausdruck.
Vergrößern Dieser in Photoshop freigestellte Bildausschnitt hat etwa 16 Prozent der ursprünglichen Bildfläche der 14-Megapixel-Aufnahme, aber ausreichend Auflösung für einen 15 x 20 cm großen Ausdruck.

Durch die lange Brennweite in hoher Zoomstufe macht sich nämlich eine Kameraverwacklung bei in der Hand gehaltenen Kameras deutlicher bemerkbar. Bei Digitalkameras mit einer höheren Megapixelzahl kann man danach besser die Aufnahmen in einer Bildbearbeitung auf das Motiv beschneiden – mit der Software gewissermaßen "zoomen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036723