1030445

Empfindliches Grafiktablett Wacom Bamboo

27.01.2010 | 08:00 Uhr |

Fehlbedienungen sind beim Wacom Bamboo nicht auszuschließen, die richtigen Einstellungen helfen weiter.

Wacom Bamboo Fun Medium Pen & Touch
Vergrößern Wacom Bamboo Fun Medium Pen & Touch
© Wacom

Die neuen Touch-Modelle von Wacom machen sehr viel Spaß in der Anwendung, bereiten aber auch manchmal etwas Frust. Wer beispielsweise ein Blatt Papier auf die Oberfläche legt, kann versehentlich eine Funktion wie das Löschen von E-Mails ausführen. Das kommt daher, dass die Oberfläche sehr empfindlich ist und nur schwer zwischen Haut und Papier unterscheiden kann. Hier empfiehlt es sich, eine der Tasten so zu konfigurieren, dass die Touch-Funktion deaktiviert wird. Dies ist besonders wichtig bei Stifteingabe, da man versehentlich mit dem Handballen Funktionen ausführen kann.

Auch wenn Wacom die Klick-Funktion, beziehungsweise Empfindlichkeit, mit den neuen Treibern geändert hat, kann es manchmal zu Fehlbedienungen kommen. Versehentlicher Klick, auch wenn nicht gewollt, man kommt nicht mit Drag-and-drop klar oder man klickt ungewollt mit dem zweiten Finger - also der rechten Maustaste. Hier bietet es sich an, in den Systemeinstellungen entweder die Klick-Funktion für beide oder nur eine der Tasten zu deaktivieren. Wenn man dann auf die untere Taste am Tablett einen Maus-Klick konfiguriert, kann man noch ganz gut eine Maustaste simulieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030445