1035136

Mit Symbolen Texturen in Illustrator CS4 gestalten

14.05.2010 | 10:31 Uhr |

Mit Vektorgrafiken gefüllte Texturen sind beliebt, zum Beispiel als Hintergrund oder Textur für Drucksachen, Logos, Webseiten, 3D-Objekte oder DVD-Menüs. Wer dabei möglichst viel Gestaltungsfreiheit haben möchte, erzeugt seine Texturen selbst.

Illustrator Icon
Vergrößern Illustrator Icon

Mit Illustrator gelingt das dank des Werkzeugs „Symbol-aufsprühen" besonders einfach. Damit lassen sich aus einfachen Objekten wie Kreisen, Rechtecken, Sternen etcetera im Nu Muster zaubern. Das Werkzeug ist in Illustrators Werkzeugleiste mit seinem Sprühdosen-Icon leicht erkennbar oder durch Umschalttaste-S per Tastatur ausgewählt. Wer damit aber einfach drauf lossprühen will, sieht eine Warnmeldung, die ermahnt, zuerst ein Symbol aus dem gleichnamigen Bedienfeld auszuwählen.

Vektorobjekte in Illustrator lassen sich in Symbole verwandeln.
Vergrößern Vektorobjekte in Illustrator lassen sich in Symbole verwandeln.

Zur Erinnerung sei noch einmal kurz das Prinzip der Symbole erläutert: Jedes Vektorobjekt in Illustrator lässt sich mitsamt seiner Eigenschaften wie Linie, Füllung und Effekte wie Schlagschatten in ein Symbol umwandeln. Nach dem Zeichnen wählt man „Fenster > Symbole" und bei markiertem Objekt aus dem Kontextmenü der Palette „Neues Symbol". Im Dialog „Symboloptionen" gibt man dem Symbol einen beliebigen Namen und wählt bei „Art" den Typ „Grafik". Nach „Ok" speichert Illustrator das Symbol in der Symbolpalette.

Das "Symbol-Sprühen"-Werkzeug erstellt Muster aus den Objekten.
Vergrößern Das "Symbol-Sprühen"-Werkzeug erstellt Muster aus den Objekten.

Das Praktische an Symbolen ist ihre leichte Anwendbarkeit. Wählt man erneut das Werkzeug „Symbol-Aufsprühen" und hat gleichzeitig das gespeicherte Symbol in der gleichnamigen Palette markiert, werden Verweise davon, genannt Instanzen aufgesprüht. Die Pinselgröße des Werkzeugs steuert dabei die Größe der Symbole. Je länger man die Maustaste mit dem Werkzeug gedrückt hält, desto mehr Objekte trägt Illustrator auf – jedoch alle in der gleichen Größe. Wer noch die Art des Auftrags verändern will öffnet mit einem Doppelklick die Symbol-Werkzeug-Optionen.

Über die Optionen lassen sich die Muster optisch beeinflussen.
Vergrößern Über die Optionen lassen sich die Muster optisch beeinflussen.

Darin finden sich Einstellungen mit denen man steuert wie die Symbole aufgetragen werden, zum Beispiel ob verschieden groß, gedreht oder skaliert. Hier lohnt sich das Experimentieren, bis man die gewünschte Optik beim Auftrag des Musters gefunden hat. Wer übrigens ein Grafiktablett wie das Wacom Intuos oder Bamboo besitzt, kann mit dem Werkzeug besonders variabel arbeiten: Über die Druckempfindlichkeit lässt sich der Symbolauftrag variieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035136