1035782

Schärfung vor Druckausgabe und Export

24.06.2010 | 10:55 Uhr |

Das Modul "Entwickeln" in Lightroom für Druckaufträge und bei Exportfunktionen verwenden.

icon Lightroom
Vergrößern icon Lightroom

Die Funktion „Schärfung" im Modul „Entwickeln" von Lightroom ist darauf ausgerichtet, RAW-Aufnahmen vorzuschärfen, man spricht hier auch von Aufnahmeschärfung. Für die Druckausgabe aus Lightroom gibt es daher im Fenster „Druckauftrag" noch die Option „Ausdruck schärfen" mit den Schärfungsstärken Niedrig, Standard und Hoch. Zudem unterscheidet Lightroom bei der Ausdruckschärfung zwischen Glanz- und Mattpapieren. Dieselbe Ausgabeschärfung bietet Lightroom auch bei der Exportfunktion an, hier kommt noch eine Schärfe-Einstellung für die Monitoranzeige hinzu.

Mit einer Photoshop-Schärfungsaktion als Droplet veranlasst man eine automatische Bildschärfung bei Lightroom-Export.
Vergrößern Mit einer Photoshop-Schärfungsaktion als Droplet veranlasst man eine automatische Bildschärfung bei Lightroom-Export.

Photoshop-Anwender können zudem ihre Lieblings-Schärfungseinstellung direkt beim Export von Bildern aus Lightroom anwenden lassen. Dazu muss man seine Photoshop-Schärfung, beispielsweise mit dem Filter „Unscharf maskieren" als Aktion aufzeichnen und dann als Droplet sichern („Datei > Automatisieren > Droplet erstellen"). Dieses Droplet bewegt man in den Ordner „Export Actions", der sich im Ordner „/Benutzer/[benutzername]/Library/Application Support/Adobe/Lightroom" befindet. Anschließend kann man dieses Droplet beim Export mit Lightroom im Abschnitt Nachbearbeitung als Export-Aktion bestimmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035782