1046252

MIDI-Verkabelung bei Gebrauch am Mac genau prüfen

27.03.2011 | 12:50 Uhr |

MIDI-Kabel mit den dicken, runden, fünfpoligen Steckern wirken auf uns heute wie Überreste aus der musikalischen Steinzeit, doch mit einem MIDI-USB-Konverter lässt sich das Ganze immer noch am Mac nutzen

Dabei ist nur Vorsicht bei der Verkabelung geboten: MIDI-Out vom Keyboard muss mit dem Eingang (MIDI-In) vom Konverter sein und umgekehrt. Das Dienstprogramm Audio-Midi-Setup mit dem Fenster "Midi-Studio", das über den Befehl "Fenster > MIDI-Fenster einblenden" zu finden ist, sollte sämtliche MIDI-Geräte sofort erkennen. Aber auch hier sollte man mit Vorsicht ans Werk gehen: MIDI-Geräte können auch dann korrekt erkannt werden, wenn die Verkabelung falsch ist, beispielsweise In und Out vertauscht sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046252