1031947

Dateien für iPhone und iPod Touch freigeben

12.03.2010 | 06:58 Uhr |

Mac-OS X hat alle Mittel eingebaut, um Daten für einen iPod Touch oder ein iPhone freizugeben. Dazu muss man lediglich wenige Schritte befolgen und kann dann alle kompatiblen Dateien wie PDF-Dokumente, Bilder, Videos und Musik auf dem mobilen Apple-Gerät anzeigen und abspielen.

Dazu muss man zunächst den in Mac-OS X enthaltenen Webserver aktivieren. Diesen findet man in den Systemeinstellungen unter "Freigaben"->"Webfreigabe". Dort findet man auch die Adresse, über die man die freigegebenen Dateien später erreichen kann ("Webseite dieses Computers").Nun muss man eine kleine HTML-Seite bauen. Dies funktioniert ganz einfach. Man legt mehrere Ordner im Benutzerordner "Websites" an, zum Beispiel "Bilder", "Videos" und "Musik". Anschließend öffnet man einen Webeditor wie beispielsweise "Taco HTML Edit". Hier kann man unter "Title" einen Namen für die Webseite vergeben. Jetzt zieht man die Ordner per Drag-and-drop in den Body-Bereich der HTML-Seite in den Webeditor. Das Programm legt daraufhin automatisch Links zu den Ordnern an. Schließlich gibt man noch Namen für die Ordner ein, indem man die Bezeichnungen der Ordner in den Link einträgt. Zu guter Letzt muss diese Seite nur noch unter dem Namen "index.html" in dem Ordner "Websites" gesichert werden. Die Dateien, die der Nutzer für seinen iPod Touch oder das iPhone freigeben will, muss er nur noch in den jeweiligen Ordner ziehen. Die Dateien erreicht man, indem man im mobilen Safari die Adresse eintippt, die unter "Webfreigabe" als Internet-Seite des Computers angezeigt wird. Nun sieht man Links zu den Medienordnern und erhält mit einem Klick auf einen dieser Links eine Liste der enthaltenen Dateien und kann sie direkt in Safari öffnen. Dies funktioniert allerdings nur, wenn man sich mit dem Mobilgerät im gleichen WLAN-Netz wie der Mac befindet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031947