1040913

Daten mit Hilfe von Time Machine wiederherstellen

21.10.2010 | 10:12 Uhr |

Der große Vorteil von regelmäßigen Backups mit Time Machine: Man kann damit versehentlich gelöschte wiederherstellen oder veränderte Dateien in einen früheren Zustand versetzen.

Time Machine
Vergrößern Time Machine

Um Daten wiederherzustellen, öffnet man im Finder denjenigen Ordner, in dem die entsprechenden Dateien abgelegt waren. Anschließend klickt man auf das Symbol von Time Machine im Dock.

Daraufhin blendet sich die Umgebung zum Wiederherstellen ein. Um zur letzten Sicherung des im Fenster dargestellten Ordners zu gelangen, klickt man auf den großen, nach hinten weisenden Pfeil. Der Zustand der vorhergehenden Sicherung wird eingeblendet. Durch mehrfaches Klicken auf diesen Pfeil gelangt man jeweils zur nächstälteren Sicherungskopie des Ordners. Das Datum der aktuell ausgewählten Sicherung blendet sich am unteren Fensterrand ein. Man kann außerdem in den Fenstern mit den Backups blättern, indem man weiter hinten liegende Fenster anklickt.

Hat man die gesuchten Dokumente beziehungsweise Ordner gefunden, markiert man sie und klickt auf "Wiederherstellen". Time Machine kopiert sie nun aus dem Backup in das Verzeichnis, in dem sie ursprünglich abgelegt waren. Existieren in diesem Verzeichnis schon eine Datei oder ein Ordner gleichen Namens, warnt Time Machine , und man kann sich entscheiden, das vorhandene Objekt zu ersetzen, das Original zu behalten oder beide Versionen zu sichern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040913