1049292

Den Mac automatisch ein- und ausschalten

24.05.2011 | 11:17 Uhr |

Viele wissen nicht, dass es sehr einfach ist, einen Mac automatisch ein- und auszuschalten. Das ist praktisch, um ihn zum Beispiel früh zum Start im Büro schon eingeschaltet vorzufinden oder ihn abends zu einer bestimmten Zeit herunterzufahren, um Strom zu sparen

Damit ist es auch möglich, ihn etwas länger angeschaltet zu lassen, um zum Beispiel ein Backup noch fertigzustellen und dann auszuschalten. Die Ein- und Ausschaltzeiten stellt man in einem "Zeitplan" ein. Dazu öffnet man die Systemeinstellungen und dort den Bereich "Energie sparen" und klickt auf den Knopf "Zeitplan...". Dort lassen sich Zeiten für Ruhezustand, Neustart, Ein- oder Ausschalten festlegen. Nicht nur für jeden Tag, sondern auch für Wochentage, nur einen bestimmten Wochentag oder Wochenenden. Hat man einen Zeitplan eingestellt, geht es daran zu testen, ob das wie gewünscht funktioniert. Leider wird öfter das Ausschalten durch laufende Programme verhindert. Wer also sicher gehen möchte, dass der Rechner später auch herunterfährt, sollte am besten alle Programme beenden, bevor er das Büro verlässt. Wer nach dem Rechnerstart ein Passwort abfragt, bleibt beim automatischen Start dort hängen. Sollen also zum Beispiel morgens Backups laufen, ist es ratsam den entsprechenden Benutzer automatisch anzumelden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049292