1025065

Font-Cache manuell löschen

26.10.2009 | 10:26 Uhr |

Postscript-Schriften und der dazugehörige Zwischenspeicher ("font cache") sind ein lange bekanntes Ärgernis - nicht nur in Mac-OS X.

icon 10.5
Vergrößern icon 10.5

Typische Anzeichen für ein solches Schriftproblem sind fehlende oder sich überlagernde Buchstaben am Bildschirm, zum Beispiel in Safari oder in Vorschau. Die kostenlose Software Fontnuke (www.jamapi.com/pr/fn/) löscht eine ganze Reihe dieser Zwischenspeicher, unter anderem jene von Microsoft Office, Quark Xpress und Adobe Reader. Eine zusätzliche Hilfe ist ein Befehl für die Befehlszeile von Unix, die man in Mac-OS X über das Dienstprogramm Terminal erreicht:

atsutil?.?databases?.?-removeUser

atsutil?.?server?.?-shutdown

Die erste Zeile löscht den Font-Cache von Mac-OS X (der zum Beispiel von Safari und Textedit genutzt wird), die zweite startet den Caching-Mechanismus neu. Wenn man dann ein Programm wie Vorschau oder den Browser Safari neu startet, sollte das Schriftproblem behoben sein. wm

0 Kommentare zu diesem Artikel
1025065