1026968

Intelligenter Brennordner

09.11.2009 | 13:44 Uhr |

Mit Zuhilfenahme von intelligenten Ordnern lassen sich zwei Funktionen im Finder elegant miteinander verknüpfen.

icon 10.5
Vergrößern icon 10.5

Wer regelmäßig eine bestimmte Art von Dateien auf CD sichert, etwa das Werk eines Tages, kann zum Archivieren der Dokumente zwei Funktionen von Mac-OS X sinnvoll miteinander kopieren und einen intelligenten Brennordner erzeugen. Dazu erstellt man zunächst im Finder einen Brennordner, der die Dateien für den regelmäßigen Brennvorgang enthalten soll. Bevor man jedoch sich seine Dokumente mühsam von Hand zusammensucht und per Drag-and-drop in den Brennordner legt, kommen nun die intelligenten Ordner zu Einsatz. Dazu legt man über den Finder einen neuen intelligenten Ordner an (Wahl-Befehlstaste-N) und definiert seine Kriterien, etwa Dokumentenart, Dateiname oder Erstelldatum. Sichert man nun den intelligenten Ordner, wählt man als Speicherort den zuvor erstellten Brennordner aus. Nun muss man nur noch im gewünschten Rhythmus die Inhalte des intelligenten Brennordners auf CD oder DVD brennen. Normalerweise wechselt man zwischen verschiedenen Fenstern in einem Programm mit der Tastenkombination Befehlstaste->. Diese Methode ist auch unproblematisch, solange sich die verschiedenen Fenster einer Applikation im Vordergrund befinden. Verwirrend wird es erst, wenn sich zwischen den Fenstern noch offene Fenster anderer Programme befinden. Dann nämlich tauschen die Fenster ihre Plätze in der Reihenfolge. Fenster, die zuvor vorne lagen, verschwinden nach hinten und umgekehrt. Möchte man diesen Effekt vermeiden, hilft ein einfacher Trick. Zusätzlich zu Befehls­taste-> drückt man noch die Hochstelltaste - dann werden alle Fenster beim Wechsel in den Vordergrund gerückt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1026968