1028747

Probleme mit Firewire

13.01.2010 | 08:40 Uhr |

Nach der Installation von Mac-OS X 10.6 berichten einige Anwender von Problemen mit Firewire-Brennern und Druckern mit Firewire-Anschluss.

Mit einem Firewire-Brenner, der auch eine USB-Schnittstelle besitzt, können wir dies bei einem Macbook Pro testen. Nach der Installation von Mac-OS X 10.6 lässt sich der bisher problemlos arbeitende DVD-Brenner weder mit der Brennfunktion des Systems noch mit dem Brennprogramm Toast nutzen. Bei einem Macbook der ersten Generation, das keinen 32-Bit-Modus unterstützt, funktioniert der Brenner dagegen problemlos. Anscheinend wird der Brenner nicht vom 64-Bit-Firewire-Treiber des Systems erkannt. Aber auch bei dem Macbook wird der Brenner nur dann erkannt, wenn das Gerät beim Booten des Rechners bereits eingeschaltet ist. Unter Mac-OS X 10.5 wurde der Brenner auch erkannt, wenn man das Gerät anschloss und erst anschließend einschaltete.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028747