1039839

Programme direkt an der Tastatur schnell wechseln, verstecken und beenden

20.12.2010 | 15:59 Uhr |

Der Programmumschalter von Mac-OS X, den man mit "Befehlstaste-Tabulator" aufruft, ist ein guter Bekannter.

Weniger bekannt sind jedoch folgende sehr praktische Feinheiten: Nach dem Aufruf des Programmumschalters mit "Befehlstaste-Tabulator" hält man weiterhin die Befehlstaste gedrückt. Mit der Tab-Taste kann man sich bekanntlich vorwärts durch die Icons aller geöffneten Programme hangeln, mit "Befehl-Umschalt-Tab" ist die Navigation rückwärts möglich. Lässt man die Befehlstaste los, wird das hervorgehobene Programm aktiv. Zudem ist es möglich Programme in den Vordergrund zu bringen, zu verstecken oder zu beenden, ohne den Programmumschalter zu verlassen. Dazu wählt man dort das jeweilige Programm und drückt zusätzlich "Q" fürs beenden (aus dem Englischen "to quit") und "H" fürs verstecken (von "to hide") und "H" erneut fürs nach vorne bringen. Da man mit dieser Methode alles über die Tastatur steuern kann, ist der Programmwechsel oder das Beenden einiger nicht mehr benötigten Applikationen im Hintergrund zwischendurch schneller als mit dem Dock möglich. Zudem muss man nicht mehr erst in das Programm wechseln, es beenden und dann wieder zum aktuellen Programm zurückkehren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039839