1028921

Programmverknüpfung in Snow Leopard

23.04.2010 | 10:00 Uhr |

In Mac-OS X 10.6 hat Apple die Programmverknüpfungen überarbeitet. Mit Hilfe eines Dienstes lässt sich jedoch eine Verknüpfung von Bildern mit einem bestimmten Programm herstellen.

Problem: Unter Snow Leopard werden die Bildformate, die nicht einem bestimmten Programm zugeordnet sind (TIFF, JPEG, PNG), bei einem Doppelklick nicht mehr in dem Programm geöffnet, mit dem man sie gesichert hat, sondern mit Vorschau. Nur über das Informationsfenster im Finder lässt sich dann jeweils festlegen, welches andere Programm beim Doppelklick gestartet werden soll.

Lösung: Mit Hilfe eines Dienstes kann man sich die Programmzuweisung etwas erleichtern. Um einen neuen Dienst zu erstellen, startet man das Programm Automator, klickt auf "Dienst" und dann auf "Auswählen". Nun markiert man "Dateien & Ordner" unter "Bibliothek" und wählt dann rechts im Fenster im ersten Aufklappmenü "Dateien und Ordner" aus und im zweiten "Finder". Anschließend klickt man in der mittleren Spalte doppelt auf "Programm für Dateien festlegen", um die Aktion in den Arbeitsablauf zu übernehmen und wählt im Aufklappmenü "Programm" die gewünschte Anwendung aus. Nun ruft man "Ablage > Sichern" auf, benennt den Dienst und beendet Automator. Der neu angelegte Dienst lässt sich nun im Finder aus dem Kontextmenü aufrufen, wenn man ein oder mehrere Bilder markiert hat. Wer möchte, kann in der Systemeinstellung "Tastatur" unter "Kurzbefehle" dem Dienst auch eine Tastenkombination zuweisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028921