949378

Rechner mit Schlüsselbund schützen

12.01.2010 | 10:49 Uhr |

Schneller Benutzerwechsel gegen Neugierige.

Frage: Wenn ich meinen Arbeitsplatz verlasse, aktiviere ich den Bildschirmschoner über eine aktive Ecke, der sich dann nur mit Passworteingabe wieder deaktivieren lässt, da in der Systemeinstellung „Sicherheit“ die Option „Kennwort verlangen beim Beenden des Ruhezustands oder des Bildschirmschoners“ aktiviert ist. Lästig ist jedoch, dass ich den Schoner manchmal unbeabsichtigt einschalte und dann jedes Mal mein Passwort eingeben muss.

Antwort: Es gibt noch andere Methoden, den Rechner gegen Zugriff zu schützen. So kann man alternativ zum Bildschirmschoner den Ruhezustand einschalten (Befehl-Wahl-Auswurftaste) und den Bildschirmschoner deaktivieren. Oder man startet das Programm Schlüsselbund und kreuzt in den Vorgaben unter „Allgemein“ das Kästchen vor „Status in der Menüleiste anzeigen“ an. Dann lässt sich über den Menüpunkt „Bildschirm schützen“ der Bildschirmschoner einschalten und nur per Passworteingabe wieder ausschalten. Die Option in der Systemeinstellung „Sicherheit“ für die Passworteingabe ist dazu nicht notwendig. Eine weitere Methode besteht darin, in der Systemeinstellung „Benutzer“ unter „Anmelde-Opt.“ den schnellen Benutzerwechsel einzuschalten, ein weiterer Benutzer ist dafür nicht erforderlich. Dann wählt man in der Menüleiste den Punkt „Anmeldefenster“ aus, wenn man den Rechner verlässt. Ohne Eingabe von Name und Passwort kann dann niemand auf den Rechner zugreifen, wenn in den Anmeldeoptionen „Name und Kennwort“ ausgewählt ist. Sicherheitshalber schaltet man dort außerdem die Tasten für den Neustart, den Ruhezustand und das Ausschalten aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
949378