1040911

Time Machine einrichten

18.11.2010 | 09:55 Uhr |

Snow Leopard macht es dem Anwender mit Time Machine besonders leicht, regelmäßige Backups zu erstellen.

Time Machine
Vergrößern Time Machine

Das geht sogar ohne Einstellarbeit: Sobald man eine externe Festplatte eingerichtet hat und an den Mac anschließt, erkennt sie Time Machine , und es genügt ein Mausklick, um ein Backup der gesamten Festplatte zu starten. Um eine externe Festplatte mit Time Machine zu verwenden, muss sie für die Verwendung am Mac vorbereitet, sprich richtig formatiert sein. Bei für Windows formatierten Laufwerken öffnet man das Festplatten-Dienstprogramm, wechselt in die Abteilung "Partitionieren" und wählt "1 Partition" im Aufklappmenü bei "Volume-Schema" aus. Nun klickt man auf "Optionen", markiert "GUID-Partitionstabelle" und schließt das Fenster mit "OK". Dann tippt man noch einen Namen in das Eingabefeld ein, wählt "Mac OS Extended (Journaled) " bei "Format" aus und klickt auf "Anwenden".

Im Anschluss daran öffnet sich ein Dialogfenster, in dem man "Als Backup-Volume verwenden" anklickt. Dieses Dialogfenster erscheint auch, wenn man eine frisch eingerichtete Festplatte an einen Mac anschließt, auf dem Time Machine noch nicht aktiviert ist. Nach dem Klick öffnet sich die Systemeinstellung " Time Machine ". Wenn man keine Einstellungen vornehmen will, schließt man die Systemeinstellung wieder, das Backup startet dann automatisch innerhalb von zwei Minuten

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040911