1034695

Macbook fällt trotz Akku-Vollladung in Ruhemodus

04.02.2011 | 17:38 Uhr |

Mit Coconut-Battery lässt sich prüfen, ob ein älterer Akku noch ausreichend Energie bereitstellt.

icon macbook
Vergrößern icon macbook

Ein älteres weißes Macbook geht sofort in den Ruhemodus, sobald man das Netzteil vom Rechner trennt, obwohl zuvor im Batterie-Menü angezeigt wurde, dass der Akku geladen ist.

Das Programm Coconut Battery zeigt die ursprüngliche und die aktuelle Kapazität des Akkus an.
Vergrößern Das Programm Coconut Battery zeigt die ursprüngliche und die aktuelle Kapazität des Akkus an.

Vermutlich kann der Akku nur noch einen geringen Teil seiner ursprünglichen Ladung halten und ist aufgrund von vielen Ladezyklen oder seines Alters am Ende seiner Lebensdauer angekommen. Zur Kontrolle öffnet man den System-Profiler (auf das Apple-Menü mit gedrückter Wahltaste klicken und dort den obersten Eintrag auswählen) und klickt links in der Liste auf „Stromversorgung". Bei „Volle Ladekapazität" wird dann angezeigt, welche Kapazität bei voller Ladung noch verfügbar ist, und bei „Anzahl der Zyklen" wird die Anzahl der Ladezyklen angezeigt. Leider ist dort aber nicht zu sehen, wie hoch die ursprüngliche Kapazität des Akkus war. Hier hilft das Freeware-Programm „Coconut Battery ".

Hier sieht man dann unter „ Current Battery Capacity " die Werte für die ursprüngliche Kapazität und die aktuelle zusammen mit einem Prozentwert, der die noch verbleibende Kapazität anzeigt. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034695