953639

Ärger mit dem Notauswurf

12.12.2009 | 11:01 Uhr |

Seit Jahren verwendet Apple in vielen Modellen so genannte Slot-in-Laufwerke. Eine Schwäche dieser Modelle ist, dass CDs oder DVDs stecken bleiben könnten.

Bleibt eine Scheibe nämlich hängen, etwa wegen eines losen Klebeetiketts, bekommt man diese nur schwer wieder heraus. Bei einigen Modellen kann man mit einer Büroklammer eine Notauswurftaste drücken - ein kleines Loch in der Frontseite des Laufwerks und die Medien manuell auswerfen. Leider besitzen einige neuere Modelle, etwa das Macbook und das Macbook Pro keinen Notauswurf mehr. Bleibt ein Medium stecken, muss man versuchen, es per Mausbefehl auszuwerfen. Hält man nämlich beim Start des Rechners die Maustaste oder das Trackpad gedrückt, wird ein eingelegtes Medium automatisch ausgeworfen. Hängt die verwendet Maus an einem USB-Hub, funktioniert dieser Befehl jedoch nicht. Schlägt der Versuch, die klemmende Scheibe auszuwerfen, mehrmals fehl, sollte man einen autorisierten Service-Partner beauftragen. Bei eigenen Reparaturversuchen, etwa mit Kreditkarte oder Schraubenzieher riskiert man dagegen seine Garantie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
953639