1048014

Transponieren mit Numbers

12.04.2011 | 10:48 Uhr |

Die Tabellenkalkulation Numbers, die Apple im Paket iWork verkauft, hat anscheinend keine Funktion zum "Transponieren" von Tabellen

Aber mit einem Trick geht es doch: Mit der Funktion "INDEX" wählt man einen Bereich einer anderen Tabelle aus und definiert dann mit den Werten "Zeile" und Spalte", welcher Wert aus diesem Bereich gemeint ist. Wenn man also folgende Formel in eine Tabellenzelle einfügt, erhält man einen bestimmten Wert aus einer anderen Tabelle :

=INDEX(Tabel1::A1:D7:1;1)

Damit holt man den ersten Wert links oben "1;1" aus dem Bereich A1 bis D7 der Tabelle "Tabel1". Um diesen Bereich zu transponieren, muss man die Formel ändern und einen Bezug zu den Zeilen und Spalten in der neuen Tabelle schaffen:

=INDEX(Tabel1::$A$1:$D$7;SPALTE();ZEILE())

Setzt man diese Formel in alle Felder einer Tabelle ein, die sieben Spalten und vier Zeilen hat (die transponierte Größe der ursprünglichen Tabelle), dann holt die Funktion "INDEX" jeweils alle Daten aus der ursprünglichen Tabelle, ermittelt "Spalte" und "Zeile" in der aktuellen Tabelle. Damit der Trick auch wirklich funktioniert, muss man die Formel sorgfältig editieren und jeweils ein Dollar-Zeichen vor die Spalten- und Zeilenkennzeichnung des Bereichs einfügen (der blau markierte Bereich einer Formel lässt sich editieren, wenn man einen Doppelklick auf die Markierung macht) - siehe auch unser Beispielbild oben auf dieser Seite. Ohne diese Dollar-Zeichen ändert Numbers die Größe des Bereichs und in der transponierten Tabelle erscheinen falsche Zahlen oder die roten Dreiecke, die auf einen falschen Bezug hinweisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048014