1450756

Abgelaufen: Bei der Softwareinstallation wird ein abgelaufenes Zertifikat gemeldet

04.04.2012 | 07:04 Uhr |

Lion wurde auf einem Mac neu installiert, und nun sollen System-Updates und weitere Apple-Software installiert werden. Da die entsprechenden Installationspakete schon lokal verfügbar sind, werden diese verwendet, anstatt alles neu über die Softwareaktualisierung aus dem Netz zu laden.

lion_icon
Vergrößern lion_icon

Unerwarteter Weise meldet das Installationsprogramm jedoch, dass die Zertifikate abgelaufen sind, mit denen die Updates von Apple signiert wurden.

Das bisherige Zertifikat für die Software-Updates von Apple ist am 23. März 2012 abgelaufen, denn Zertifikate haben immer nur eine zeitlich beschränkte Gültigkeit. Ein Klick auf "Zertifikat einblenden" zeigt das Ablaufdatum an. Mit einem Klick auf "Fortfahren" kann man die Software trotzdem installieren. Wer jedoch ganz sicher gehen möchte, lädt sich die Updates erneut von Apples Servern.

Auf dem Mac gespeicherte Software-Updates von Apple haben oft ein inzwischen abgelaufenes Zertifikat, lassen sich aber trotzdem installieren.
Vergrößern Auf dem Mac gespeicherte Software-Updates von Apple haben oft ein inzwischen abgelaufenes Zertifikat, lassen sich aber trotzdem installieren.

Diese sind - genauso wie alle aktuellen Installationsdateien von Apple - mit einem neuen Zertifikat signiert, das bis 2019 gültig ist. Anwender, die noch Snow Leopard (10.6.8) verwenden, müssen unbedingt das Apple Software Installer Update 1.0 installieren, um Apple-Software mit einem abgelaufenen Zertifikat installieren zu können. Ohne dieses Update verweigert sich das Installationsprogramm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450756