1463999

Programmumschalter in OS X Lion steuern

15.12.2011 | 16:30 Uhr |

Der Programmumschalter, den man mit Befehlstaste ("cmd") und Tabulatortaste ("tab") aufruft, verhält sich in OS X Lion 10.7.2 etwas verfeinert, je nach Anwendung. Drückt man die Tabulatortaste wiederholt und springt so mit der Markierung schrittweise von Symbol zu Symbol, ist alles wie gewohnt: Nach einem Durchlauf von links nach rechts beginnt die Markierung wieder ganz links am Anfang der Reihe der geöffneten Programme.

Icon_Lion
Vergrößern Icon_Lion

Wer jedoch die beiden Tasten länger gedrückt hält und die Markierung selbstständig durch die Reihe wandern lässt, stellt fest, dass sie statt wie bisher in einer Endlosschleife durch die Symbole zu rotieren, jetzt ganz rechts beim letzten Symbol in der Reihe stehen bleibt. Eine gute Neuerung, denn früher flitzte der Umschalter bei längerem Drücken der beiden Tasten immer schneller durch die aufgereihten Programmsymbole. Doch wie kommt man wieder zurück, wenn die Markierung beim letzten Symbol stoppt? Durch Loslassen und erneutes Drücken der Tabulator ("tab")-Taste, bei gleichzeitig gehaltener Befehlstaste ("cmd") springt man wieder ganz nach links an den Anfang. Wer schrittweise oder kontinuierlich von rechts nach links durch die Symbole in OS X Lion rückwärts navigieren möchte, drückt zusätzlich die Umschalt-Taste ("shift").

0 Kommentare zu diesem Artikel
1463999