1040511

Ebenenkopie statt Original bearbeiten

15.10.2010 | 12:16 Uhr |

Eine gute Vorausplanung bei Bildbearbeitung verhindert Fehler.

Photoshop Elements Icon
Vergrößern Photoshop Elements Icon
Erstellt man vom Ausgangsbild eine Ebenenkopie, kann man diese ganz nach Belieben bearbeiten und später mit dem Original vergleichen.
Vergrößern Erstellt man vom Ausgangsbild eine Ebenenkopie, kann man diese ganz nach Belieben bearbeiten und später mit dem Original vergleichen.

Arbeitet man viel mit Ebenen, empfiehlt es sich, das Ausgangsbild im Original als Hintergrundebene zu behalten und zum Bearbeiten eine Ebenenkopie des Fotos anzulegen. So kann man eine missglückte Bearbeitung schnell löschen und eine neue Kopie des Originalfotos anlegen. Außerdem lässt sich so die Bearbeitung schnell mit der Original-Version vergleichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040511