1027049

Schön in fünf Minuten

30.10.2009 | 06:40 Uhr |

Augen sollen strahlen und groß erscheinen, wenn man ein Gesicht von seiner Schokoladenseite zeigen will. Bei Portraitaufnahmen fotografiert man deshalb gerne etwas von oben, damit der zu Portraitierende hoch blicken muss und so mehr Weiß in den Augen zu sehen ist.

icon Photoshop Elements
Vergrößern icon Photoshop Elements

Reicht dieser Trick nicht aus, kann man am Mac nachhelfen: Etwas versteckt in Photoshop Elements ist der Filter Verflüssigen, der sich ideal für "Schönheitsoperationen" anbietet. Man findet ihn unter "Filter > Verzerrungsfilter". Wir öffnen diesen Filter und wählen das Aufblasen-Werkzeug aus der linken Palette. Rechts wählen wir die Pinselgröße, die etwas größer als das Auge sein sollte. Den Pinseldruck sollte man auf etwa 30 stellen, damit man diesen Effekt nicht übertreibt. Nun vergrößern wir behutsam die Augen. Wirkt das Gesicht zu dick oder ist die Nase krumm, kein Problem: Mit dem Verkrümmen-Werkzeug lässt sich beispielsweise der Unterkiefer oder die Nase etwas verkleinern oder vergrößern. Nach erfolgreicher Bearbeitung kann man noch die Augen und die Zähne ein bisschen aufhellen, dazu verwenden wir das Abwedler-Werkzeug (Taste O). Das Strahlen der Augen lässt sich noch durch kleine weiße Tupfer auf die Iris verstärken, wir verwenden dazu eine weiche Pinselspitze. Insgesamt hat man so nach weniger als fünf Minuten ein frischeres Gesicht - zumindest auf dem Bildschirm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027049