1030451

Webfarben in Photoshop prüfen

29.03.2010 | 08:00 Uhr |

Die Proof-Vorschau von Photoshop und Illustrator kann in vielen Situationen sehr gut helfen, gefährliche Bildstellen zu ermitteln.

Photoshop Tipp Icon
Vergrößern Photoshop Tipp Icon

Speziell beim Export für Web (Adobe-Deutsch für den Export in den Formaten JPEG, PNG oder GIF) zeigt diese Funktion vorab kritische Farben, die beim Export geändert werden. Ursache dafür ist, dass die Funktion "Datei > Für Web speichern" das Farbmodell sRGB verwendet, in dem die Zahl der Farben im Vergleich zu Monitor oder Drucker stark eingeschränkt ist. Um die gefährlichen Stellen zu sehen, öffnet man das Fenster "Ansicht > Proof einrichten > Eigene" und wählt in den Proof-Bedingungen das Gerät "sRGBIEC61966-2.1". Nach einem Klick auf die Taste "OK" zeigt Photoshop das Bild mit sRGB-Farben an. Um den Unterschied deutlicher zu sehen, schaltet man die Proof-Vorschau mit Befehlstaste-Y ein oder aus. Mit der Tastenkombination Befehl-Hochstelltaste-Y kann man die "Proof-Warnung" aktivieren, die mit weißen Punkten diejenigen Bildstellen markiert, die sich beim Export für Web ändern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030451