1043612

Aufnahmen in Quicktime trimmen

01.02.2011 | 14:18 Uhr |

Nach der Aufnahme von Videos oder Tönen in Quicktime gelingt das Abschneiden von nicht gebrauchten Stellen am Anfang und Ende einfach und schnell

Mit Befehlstaste+T blendet man die Oberfläche zum Trimmen ein. Dann einfach die gelben Anfasser auf den gewünschten Ausschnitt zurechtziehen, und mit Klick auf "Trimmen" verschwinden die nicht gebrauchten Stellen. Der gelb eingerahmte Bereich markiert dann den Teil, der nach dem Trimmen übrigbleibt. Während man die Schieber bewegt, zeigt der Player jeweils die aktuelle Filmstelle, ein Marker gibt die Zeitangabe zur gewählten Position an. Hält man die Wahltaste gedrückt, wechselt der Filmstreifen sein Aussehen und zeigt nun anstelle der Vorschaubilder das Tonsignal. Das ist beim Schneiden sehr praktisch, um nicht jemanden mitten im Wort zu unterbrechen oder um vielleicht ein lautes Störgeräusch am Anfang oder Ende des Films loszuwerden. Mit einem Klick auf "Trimmen" wird der Schnitt durchgeführt, anschließend muss man die Datei noch sichern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1043612