1028362

Flash-Cookies in Safari löschen

30.11.2009 | 10:00 Uhr |

Die Voreinstellungen von Safari bieten keine Option für Flash-Cookies. Adobes Website hilft beim Löschen der Cookies weiter.

Problem: Safari bietet zwar keine umfassende Funktion, um Cookies zu verwalten, immerhin kann man sie sich aber in den Vorgaben anzeigen lassen und Cookies von Drittanbietern ausschließen. Es gibt jedoch keinerlei Möglichkeit, über die Flash-Objekte einer Webseite geladene Cookies zu überwachen, die auf dem Mac gespeichert sind.

Lösung: Einstellungen für den Flash-Player lassen sich nur auf der Webseite von Adobe vornehmen. Das gilt übrigens nicht nur für Safari, sondern auch für andere Browser. Dazu gibt man die Adresse www.macromedia.com/support/documentation/de/flashplayer/help/settings_manager.html im Browser ein und kann dann unter "Globale Speichereinstellungen" das Speichern von Daten ausschalten. Das kann in Einzelfällen unter Umständen dazu führen, dass eine Webseite mit Flash-Elementen nicht mehr korrekt funktioniert. Eine andere Möglichkeit ist, folgende Ordner im eigenen Privatverzeichnis mit einem Schreibschutz zu versehen: "Library/Preferences/Macromedia/FlashPlayer/#SharedObjects" und "Library/Preferences/Macromedia/FlashPlayer/macromedia.com/support/flashplayer/sys".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028362