1040463

Neustart oder Absturz von Safari durch Plug-ins vermeiden

18.01.2011 | 17:44 Uhr |

Seit Safari 5 können Plug-ins wie Flash den Browser nicht mehr zum Absturz bringen - soweit die Theorie von Apple

icon Safari
Vergrößern icon Safari

Wenn trotzdem der bunte Cursor auftaucht und sich die Seite nur noch langsam oder gar nicht mehr bewegt, kann man probehalber den Hintergrundprozess neu starten, der für Plug-ins verantwortlich ist. Dazu startet man das Dienstprogramm Aktivitätsanzeige (im Ordner "Programme/Dienstprogramme") und sucht nach der Zeile mit dem Eintrag "WebkitPluginAgent"). Diese Zeile wählt man aus und klickt auf den Knopf "Beenden" und dann auf "Sofort beenden". Damit hat man alle Plug-ins in Safari komplett ausgeschaltet. In den meisten Fällen funktioniert Safari dann wieder normal, manchmal muss man aber die aktuelle Seite neu laden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040463