987998

Safari nicht privat

07.01.2010 | 10:20 Uhr |

Selbst wenn man Safari zurücksetzt oder das private Surfen benutzt, bleiben Spuren zurück.

Problem: Wer mit Safari so ins Internet gehen möchte, dass auf dem Rechner keine Spuren der besuchten Seiten hinterlassen werden, benützt die Option „Privates Surfen“ oder setzt Safari am Ende zurück. Nicht bekannt sein dürfte jedoch, dass unter Mac-OS X 10.5 trotzdem Spuren auf dem Rechner bleiben. Tippt man im Terminal folgendes ein, werden alle besuchten Seiten aufgelistet:

dscacheutil -cachedump -entries Host

Lösung: Um diesen versteckten Cache zu löschen, setzt man ebenfalls das Terminal ein und tippt dort diesen Befehl ein:

dscacheutil -flushcache

Das Abmelden oder auch ein Neustart löscht den Cache dagegen nicht. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
987998