1045047

Sichere Webseiten mit https

19.01.2011 | 16:49 Uhr |

Bei sicheren Webseiten erfolgt der Datenaustausch verschlüsselt

Wenn man im Browser eine sichere Webseite aufruft, wird die Verbindung über das Protokoll HTTPS hergestellt und die Daten werden anschließend verschlüsselt zwischen dem Mac und der Webseite ausgetauscht. In der Adresszeile erscheint bei diesen Seiten "https" anstatt "http" am Anfang der URL. Sichere Webseiten verwenden zudem ein Zertifikat, das ihre Identität bestätigt. Um auf das Zertifikat hinzuweisen, blendet Safari rechts oben im Fenster ein Schlosssymbol ein. Klickt man das Schloss an, öffnet sich ein Fenster mit Angaben zum Zertifikat und zu seiner Gültigkeit. Diese Prüfung sollte man im Zweifelsfall vornehmen. Manche Webseiten verwenden besonders sichere Zertifikate (Extended Validation ). Bei diesen Zertifikaten erscheint zusätzlich zum Schloss auch der Name des Webseitenbetreibers rechts in der Adresszeile. Ein Klick auf den Namen öffnet dann ebenfalls das Fenster mit den Angaben zum Zertifikat. In Firefox blendet sich bei einer sicheren Webseite links von der Adresszeile ein farbiger Balken mit dem Namen des Inhabers der Seite an. Ein Klick auf diesen Balken blendet die Zertifikatsinformationen ein. Je nach Art des Zertifikats ist die Farbe des Balkens unterschiedlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045047